Vielen Dank sagt die Ortsgemeinde!

Am Samstagmorgen, den 06.04.2019 trafen sich die zahlreichen Helfer am alten Feuerwehrhäuschen, um voller Tatendrang ans Werk zu gehen.

Auch in diesem Jahr war es wieder nötig in der Gemarkung Sülm, in Wald und Flur, auf Wirtschaftswegen und am Straßenrand Müll und Unrat einzusammeln. Viel Dreck wurde von den zahlreichen kleinen und großen Helfern zusammengetragen.

Außerdem wurden die Ruhebänke auf unserem Spielplatz und in der Dorfmitte mit einem neuen Farbanstrich versehen. Des Weiteren wurde das Denkmal an der Kyllbrücke auf Vordermann gebracht und so allerlei Schnitt- und Pflegearbeiten an den Wegen und Plätzen in unserer Ortsgemeinde ausgeführt.

Im Anschluss hatten sich alle das Mittagessen wahrlich verdient.

Ohne den immer wieder großartigen Einsatz der freiwilligen Helfer wäre das schöne Leben in unserer Gemeinde wohl kaum möglich.

Die Ortsgemeinde bedankt sich herzlich bei allen, die tatkräftig mit anpackten sowie bei denjenigen, die neben ihrer Muskelkraft zusätzlich Arbeitsmaschinen unentgeltlich zur Verfügung gestellt haben.

Dank gilt ganz besonders unserem Förderverein Sülm e.V.. Der Förderverein hat sich, wie jedes Jahr, um das Mittagessen gekümmert. Vielen Dank den Damen für die leckere Gulaschsuppe und die tolle Bewirtung.

Besonders habe ich mich über die zahlreichen Kinder und Jugendlichen Teilnehmer gefreut.

Wir sind sehr stolz auf Euch!

Jürgen Schäfer
Ortsbürgermeister

Das 1. Sülmer-Frühschoppen-Dartturnier

Am Sonntag den 06. Januar 2019 stand etwas Außergewöhnliches auf dem Programm im Jugendheim Sülm. Zum ersten Mal fand dort das Sülmer-Frühschoppen-Dartturnier statt.
Über 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden sich ein, um auf drei Scheiben ihr Glück mit den kleinen Pfeilen zu versuchen. Aufgrund der erfreulich großen Teilnehmerzahl musste der Frühschoppen bis in den späten Nachmittag ausgedehnt werden.
Letztlich standen dann die Sieger fest.
Claudio Zornio konnte den Turniersieg sicher nach Hause fahren.
Den 2. Platz belegte Alexandra Etteldorf vor Johannes Reh auf den dritten Rang. Viel Zuschauern haben das Geschehen gespannt verfolgt und mitgefiebert. Alois und Hans haben mit Frikandellen und warmen Würstchen für das leibliche Wohl gesorgt. Natürlich gab es wie bei jedem Frühschoppen frisch gezapftes Bitburger.
Wir danken allen Mitspielern und Helfern und freuen uns wieder auf ein so zahlreiches Wiedersehn im nächsten Jahr!