Informationen aus der Gemeinderatssitzung vom 17.07.2019

In der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates Sülm wurden folgende Angelegenheiten beraten und beschlossen:

  • Verpflichtung der Ratsmitglieder
  • Wahl und Ernennung und Vereidigung der neuen Ortsbürgermeisterin Frau Klara Weber
  • Erlass einer neuen Hauptsatzung
  • Wahl und Vereidigung der neuen Ortsbeigeordneten
    Herr Klaus Mayer zum 1. Ortsbeigeordneten
    Herr Franz Rudolf Klein zum 2. Ortsbeigeordneten
  • Wahl der Mitglieder des Rechnungsprüfungsausschusses
    Mitglieder: Michael Zeien, Heinrich Bretz, Stefan Lausberg
    Stellvertreter: Marcel Bretz, Jörg Etteldorf, Franz Rudolf Klein
  • Beschlussfassung über die Geschäftsordnung; es gilt die Mustergeschäftsordnung des fachlich zuständigen Ministeriums.
  • Die Bestimmung des Bitburger Landboten als Zeitung für Veröffentlichungen, in dringenden Fällen den „Trierischen Volksfreund“.

Unter Mitteilungen und Anfragen wurde die Ratsmitglieder Edmund Epper, Raimund Hammes sowie Christoph Berg für Ihre langjährige  kommunalpolitische Tätigkeit geehrt.

Infoabend zur Erweiterung des Natursteinwerkes Burkel

Viele Sülmer Bürger nahmen das Angebot an und besuchten am Donnerstagabend die Infoveranstaltung des Natursteinwerkes Burkel im Jugendheim in Sülm. Auf diese Veranstaltung wurde die Bevölkerung, bereits im Vorfeld durch einen Handzettel hingewiesen. An diesem Abend gab es viele Information von der Firma Burkel über die geplante Erweiterung des aktuellen Standortes. Der Vertreter der Firma, Herr Prof. Dr. Kirschbaum, stellte Fakten und Daten des Sülmer Unternehmens vor und zeigte auf, wie die Erweiterung des Natursteinwerkes geplant ist.  Neben dem Abbau des Gesteins ging es auch um die Renaturierung des Abbaugebiete und um die Frage “Wie sieht die Landschaft nach dem Abbau aus?” Es wurde kontrovers diskutiert, Fragen zum Umweltschutz waren ebenso fester Gegenstand von Diskussionen, wie auch Fragen zum Nutzen für die Ortsgemeinde.

Am darauffolgenden Tag hatte dann die Firma Burkel alle interessierten Bürger zu einem Vorort Termin im Natursteinwerk eingeladen. Zirka 60 Bürger nutzten diese Gelegenheit, sich auf dem Firmengelände einen eigenen Überblick über die Abbauarbeiten zu verschaffen. Im Anschluss an die Führung hatten die Beteiligten nochmal die Möglichkeit Fragen zu stellen. Der Ausklang der Führung wurde dann mit kühlen Getränken und Gegrilltem eingeleitet.